Über Uns
  Ausrüstung
  Einsätze
  Übungen
  Jugend
  Veranstaltungen
  Bildergalerie
  Förderverein
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum

 

 

 

 

Übungen

Unsere Übungsabende finden jeden Mittwoch ab 19:30 Uhr statt.

 
Erste-Hilfe-Training 2014

An drei Terminen trafen sich die aktiven Mitglieder der Einsatzabteilungen aus Billigheim & Katzental zum Auffrischen Ihrer Kenntnisse in Erster Hilfe. Unter Leitung von Karlheinz Walter von der DRK Ortsgruppe Allfeld wurden in Theorie und Praxis die unterschiedlichen Themen besprochen und geübt. So wurden unter anderem die Herz-Lungen-Wiederbelebung,  der Einsatz eines Defibrillators und die Wundversorgung behandelt.

Zum Ende des Lehrganges bedankte sich der Stv. Abteilungskommandant Elmar Piel aus Billigheim bei Karlheinz Walter für die Durchführung des Trainings und übergab ein kleines Präsent als Dankeschön.


Alarmübung der Gesamtwehr am 21.09.2011

Um 19.00 Uhr wurden alle Einsatzabteilung (Allfeld, Billigheim, Katzental und Sulzbach) von der Feuerwehrleitstelle Mosbach mit dem Alarmstichwort "Brandeinsatz landwirtschaftliches Anwesen mit 2 vermissten Personen" nach Katzental alarmiert. Einsatzort war der Röhrleinshof der Familie Gätschenberger.

Die 35 Feuerwehrmänner der Einsatzabteilungen teilten sich in mehrere Abschnittsgruppen auf, um effektiv mit der Menschenrettung, Brandbekämpfung und Wasserversorgung zu beginnen. Um die Einsatzstelle ausreichend mit Wasser versorgen zu können, musste eine Schlauchleitung von 1 km Länge verlegt werden.

Die neue Löschwasserversorgung in Katzental im Grund, hat reibungslos funktioniert. Über eine neu errichtete Zuleitung kann ständig Wasser in den Behälter nachfliesen und stellt somit die Löschwasserversorgung für die Landwirtschaftlichen Anwesen sicher.

An der Einsatzstelle rüstete sich der erste Trupp mit Pressluftatmern aus und begann sofort mit der Menschenrettung. Nach Einsatz zweier Trupps konnten die beiden vermissten Personen aus der vernebelten Produktionshalle der Firma Gätschenberger gerettet und versorgt werden.

Währenddessen wurde durch einen dritten Trupp mit der Brandbekämpfung begonnen und nach einer geraumen Zeit konnte “Feuer schwarz“ gemeldet werden.

Nach Abschluss der 4 stündigen Übung wurde durch Herr Arno Gätschenberger noch eine Betriebsbesichtigung durchgeführt.

Hiermit möchten wir uns noch mal bei Familie Gätschenberger für die Unterstützung und Übungsmöglichkeiten bedanken.


Übung Brandeinsatz am 28.10.2009

Um 19.15 Uhr wurden die Einsatzabteilung von der Leitstelle Mosbach mit dem Alarmstichwort "Flächenbrand" alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war ein heller Feuerschein zu sehen. An der Einsatzstelle wurde die Wasserversorgung von dem neu angelegten Löschwasserbehälter vorgenommen. Ein Trupp rüstete sich mit Pressluftatmern aus und begann mit der Brandbekämpfung. Die neue Löschwasserversorgung in Katzental im Grund hat reibungslos funktioniert. Über eine neu errichtete Zuleitung kann ständig Wasser in den Behälter nachfliesen und stellt somit die Löschwasserversorgung für die Landwirtschaftlichen Anwesen sicher.


Übung Gefahrgut am 07.10.2009

Um 19.30 Uhr hieß es für die Einsatzkräfte der Einsatzabteilungen Billigheim und Katzental: „Einsatz Gefahrgutunfall“. Sofort rüstete sich ein Trupp mit Atemschutz und Vollschutzanzügen aus um sich der Unfallstelle zu nähern. Gleichzeitig wurde ein Dekonplatz der Stufe 2A von den anderen Einsatzkräften errichtet.
Nach erfolgreicher Eindämmung des Stoffes, wurde der Trupp, der mit dem Gefahrgut in Kontakt gekommen war, auf einem abgesteckten Weg zum Dekonplatz geführt. Hier kamen nun verschiedene Helfer zum Einsatz die für die Abnahme der Anzüge sowie der Atemschutzgeräten zuständig waren.


Brandbekämpfung in einer mobilen Brandübungsanlage am 13.05.2009

Realitätsnahes Training und Temperaturen bis 600 Grad erlebten unser Atemschutzträger in der mobilen Brandübungsanlage der EnBW.

Die über sieben Meter lange und 2,5 Meter breite Anlage hatte es in sich: Insgesamt sieben Brandsituationen konnten nachgespielt werden. Vom Treppenhaus- und Kellerbrand über die Ablöschung eines Verteilerkastens bis hin zum gefürchteten "Flash-Over" bei 600 Grad war alles dabei. Ebenso konnte ein Gas-Flanschbrand nachgestellt werden. Alle Manöver waren gut gesichert: Drei hitzebeständige Kameras beobachteten den Einsatz unserer Feuerwehrmänner. Zusätzlich überwachte ein Ausbilder die Aktion durch ein Fenster im Kontrollraum.


Übung " Technische Hilfe VU " am 12.10.2008

Im Rahmen des Feuerwehr Fest in Billigheim wurde in einer Schauübung den Besuchern gezeigt, wie eine eingeklemmte Person aus einem PKW befreit wird.


Übung " Wohnungsbrand" am 16.07.2008

Um 19.30 Uhr wurden wir und die Abteilung Billigheim von der Leitstelle zu einem Wohnungsbrand in den Mörikeweg 7 in Katzental alarmiert.

Am Einsatzort bot sich nach erster Erkundung folgende Lage: Brand in der Dachgeschosswohnung mit starker Rauchentwicklung und mindestens 4 Vermissten Personen. Priorität galt dem schnellen Auffinden der Vermissten, was durch den Einsatz der Wärmebildkamera ermöglicht wurde. Da die gesamte Dachgeschosswohnung durch eine Nebelmaschine verraucht war, wurde ein Lüfter am Hauseingang in Stellung gebracht. Zwei der Vermissten konnten über das Treppenhaus gerettet werden bevor ein Rückzug darüber unmöglich wurde. Die beiden anderen wurden über eine zweiten Rettungsweg, die Steckleiter am Balkon, ebenfalls gerettet.

Die Vermisstenrolle übernahm unsere Jugendfeuerwehr.


Übung " Technische Hilfe" am 02.07.2008

Bei Verladearbeiten wurde ein Person unter einem Anhänger eingeklemmt! Dieses Übungsszenario stellte die Abteilung Billigheim und Katzental vor eine nicht ganz ungefährliche und durchaus knifflige Aufgabe. Es galt das gesamte Fahrzeug samt Ladung zu Sichern und den Verunfallten möglichst schonend aber zügig aus seiner Lage zu befreien.


Übung " Kettensäge" am 31.01.2008

Da es immer wieder vorkommt das die Kettensäge im Einsatz gebraucht wird, wurde in dieser Übung

besonderen Wert auf das Sägen unter Spannung, wie es bei Sturm oder Schneebruch vorkommen kann, gelegt.


Übung mit dem Rollgliss am 09.01.2008

„Rollgliss“ ist eine Firmenbezeichnung für ein Ab – und Aufseilgerät, dass zur Rettung von Personen aus
Höhen und Tiefen und zum Ab – und Aufseilen von Geräten dient.

Bei dieser Übung wurde das Retten einer Person aus einem Schacht geübt.